• Kompetente 24 Stunden Pflegekraft aus Osteuropa

Häufig gestellte Fragen

Was passiert, wenn ich mit der Betreuungskraft nicht zurechtkomme?

Sollte die unerwartete Situation eintreten, dass die „Chemie“ zwischen dem Patienten und der Betreuungskraft nicht stimmt, haben Sie die Möglichkeit, innerhalb von wenigen Tagen die Betreuungskraft zu wechseln.

Für wie lange reist meine Betreuungskraft an?

Die Betreuungskräfte bleiben in der Regel acht Wochen bei der zu pflegenden Person.

Wie funktioniert die fortlaufende Betreuung?

Die Betreuungskräfte wechseln sich in der Regel im Zwei-Monats-Rhythmus ab. Etwa 10 Tage vor der geplanten Abreise Ihrer Betreuerin schicken wir Ihnen mögliche Betreuungsvorschläge zu, damit Sie die Nachfolgerin auswählen können. Sobald Sie unseren Betreuungsvorschlag akzeptiert haben, planen wir den reibungslosen Wechsel der Betreuungskraft.

Wie funktioniert der Wechsel der Betreuungskraft?

Die Betreuungskräfte wechseln sich in der Regel an einem Tag ab. Für eine ausführliche Übergabe sind immer mehrere Stunden eingeplant. Die Betreuungskraft, die ihre Arbeit beendet, gibt alle Informationen rund um die Betreuungssituation an ihre Nachfolgerin weiter. Eine längere Phase für die Übergabe  ist je nach Bedarf und jederzeit nach Rücksprache möglich.

Übernimmt bei jedem Wechsel eine neue Pflegekraft aus Polen die Betreuung?

In den meisten Fällen entsteht ein festes Tandem aus zwei Betreuungskräften, die sich eine Stelle teilen und sich in regelmäßigen Abständen abwechseln. Diese Arbeitsteilung ist für alle Beteiligten von Vorteil: Unsere Patienten und deren Familien müssen sich dadurch nicht alle zwei Monate an eine neue Pflegekraft gewöhnen. Dieses Vorgehen ist insbesondere bei komplizierten Krankheitsbildern wie z. B. Demenz/Alzheimer wichtig. Auch die Einarbeitung ist dadurch viel einfacher. Die Planung des Einsatzes während der Feiertage findet unter den festen Betreuungskräften reibungslos statt.

Was passiert, wenn meine Betreuungskraft erkrankt und die Betreuung nicht übernehmen kann?

Im Fall einer kurzfristigen Erkrankung der Betreuungskraft wird innerhalb kurzer Zeit für einen gleichwertigen Ersatz gesorgt. Sie können sich stets auf eine lückenlose und qualifizierte Betreuung verlassen.

Was passiert, wenn wir wegen eines Krankenhausaufenthalts oder einer Reha-Maßnahme die 24-Stunden-Betreuungskraft vorübergehend nicht benötigen?

Es ist jederzeit möglich, eine Vertragspause zu vereinbaren. In dieser Zeit berechnet die polnische Agentur keine Kosten für die unterbrochene Betreuung. Es ist wichtig, jegliche Veränderungen zum Betreuungsablauf rechtzeitig an RUNDUM BETREUT zu kommunizieren, damit der Einsatz der Betreuungskraft mit dem Entsendeunternehmen aus Polen abgestimmt werden kann.

Ist es möglich die vorgeschlagenen Betreuungskraft vorher kennenzulernen?

Leider ist ein persönliches Kennenlernen nicht möglich. Bei guten oder sehr guten Deutschkenntnissen der Betreuungskraft haben Sie allerdings die Möglichkeit, mit der polnischen Betreuerin zu telefonieren, um sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen.

Welche Formalitäten sind notwendig, um die 24 Stunden Betreuung durch eine polnische Pflegekraft in Anspruch nehmen zu können?

Wenn Sie sich für eine Betreuungskraft entschieden haben kommt es zu einem Vertragsabschluss. Sie unterschreiben immer zwei Verträge: einen Dienstleistungsvertrag mit dem polnischen Dienstleister, bei dem die ausgewählte Betreuerin angestellt ist und einen Vermittlungs- und Betreuungsvertrag mit der Agentur RUNDUM BETREUT.

Haben Sie weitere Fragen?

Bitte nehmen Sie telefonisch (040 – 66 90 19 44) oder per E-Mail Kontakt zu uns auf und lassen sich zu unseren umfangreichen Betreuungsleistungen unverbindlich beraten.